#Elektro Sa, 29.09.2018

Decoded Feedback

Support: Chrom, Siva Six

Rockpalast

Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr VVK: 19,00 €

Bandinfo

Decoded Feedback - das sich ständig entwickelnde Duo bestehend aus Yone Dudas und Marco Biagiotti, kommen erneut nach Deutschland. Nach langer Zeit spielten sie 2017 auf auf dem Wave Gothic Treffen und begeisterten das Publikum. Danach folgte die Tour durch Deutschland die auf großen Anklang stoß.
Mitte der Neunzigerjahre ziehte ihr Dunkel-Elektro-Industrialer Stil sofort die Aufmerksamkeit an sich. So sammelten sie den Erfolg in einer Reihe von Radio-Charts einschließlich der renommierten deutschen Alternative Charts (DAC). Decoded Feedback hatte auch enorme Erfolge auf der Bühne zu verzeichnen und spielten auf große Festivals sowohl in Europa und Nordamerika. In 2018 kommt Decoded Feedback nach Deutschland zurück und tourt dabei wieder quer durch verschiedene Städte, dabei sind sie mit verschiedenen Bands wieder unterwegs.

Gegründet wurde Chrom im Mai 2007 von den Mitgliedern Christian Marquis und Thomas Winters. Beide kennen sich bereits seit mehreren Jahren, verloren sich einige Zeit aus den Augen und trafen sich zufällig auf einem Konzert in Köln wieder. Chris war zu der Zeit als Frontsänger der Alternativ-Rockband „Justainer“ aktiv; Tom in einer Hell-Elektro Formation namens „DVation“. Bei einem Gespräch stellte sich schnell heraus, dass beide mit dem bisherigen Verlauf der Bandarbeit unzufrieden sind und kamen auf die Idee, zusammen etwas auf die Beine zu stellen. Mit der gemeinsamen Vorliebe für elektronische Musik begannen Chris und Tom an ersten Demos zu arbeiten. Schnell stellte sich eine effektive und harmonische Arbeitsweise ein und die ersten Songs wurden zügig fertiggestellt. Auf der Suche nach einem Bandnamen kam man auf die Idee, die Vornamen der Mitglieder zu vereinen, nämlich CHRis und tOM. Die Songs „The Black Sheep“ und „Change“ wurden auf myownmusic.de und myspace veröffentlicht und erhielten große Resonanz. Weitere Stücke wurden produziert und die Bekanntheit stieg schnell an. Bald folgten die ersten Gig-Anfragen. Im April 2008, ein Jahr nach Bandgründung, trat die Band zum ersten Mal Live auf dem „Electronic-Nightmare Festival“ in Köln auf. Weitere folgten beispielsweise in Schwerin, Leck, Berlin. Zur Verstärkung auf der Bühne stieß Ray, der zuvor schon bei Diary of Dreams die Percussion schlug oder bei Psyche als Live Keyboarder fungierte, im Sommer 2007 zu CHROM. Seit 2008 ist Ray.X ein festes Mitglied der Band. Im Frühjahr 2008 produzierte CHROM in Eigenregie eine 5 Track EP mit dem Namen „Manufactured“, die auf Konzerten angeboten wurde und mittlerweile ausverkauft ist. Bisherige Höhepunkte der Band waren die beiden Konzerte als Special-Guest von Blutengel im ausverkauften K17 in Berlin. CHROM erhielt sowohl während des Konzerts als auch im Nachhinein viel Resonanz des Publikums.

Videos




2018-11-21 01:18:31